dahblog.arthistoricum.net

Ansichten: 846
0

"Schutz Geistigen Eigentums oder der Verwertung durch das Urheberrecht nicht stereotyp fordern."

In "nethetics.net–portal zur informationsethik" ist ein Appell von Rainer Kuhlen an den Deutschen Kulturrat als offener Brief eingestellt.   "Schutz Geistigen Eigentums oder der Verwertung durch das Urheberrecht nicht stereotyp fordern. Ein Appell an den Deutschen Kulturrat" //weiterlesen
Ansichten: 964
0

Mal wieder Open access

Morgen nachmittag soll ich hier auf einer Konferenz open access gegen die Fraktion des Heidelberger Appells in Stellung bringen. Ein wenig Unterstützung (und Kritik) wäre erwünscht! //weiterlesen
Ansichten: 1762
0

Email

Haben Sie mit lokalen Email-Clients auch folgende Erfahrung gemacht? Irgendwann werden die Dateien zu groß, und die Funktionsfähigkeit ist eingeschränkt. Oder es geht gar nichts mehr.  Dann löscht man alles und archiviert die alten Daten irgendwo. Oder noch nicht einmal das. Und wenn man sie nach Jahren reaktivieren will, weiß man nicht, ob sie überhaupt noch lesbar sind. Geht man über einen kommerziellen Anbieter wie hotmail oder... //weiterlesen
Ansichten: 2189
0

Die Zukunft wissenschaftlicher Bücher und Zeitschriften? Harvard und Burlington "go digital"

Gastkommentar Charles Davis, München Ins Sommerloch fielen mindestens zwei bedeutende und zukunftsträchtige Ereignisse in der langsamen Bewegung der akademischen Welt in Richtung digitales Zeitalter.   Als erstes kündigte am 17. Juli 2009 Harvard University Press an, sie werde fast 1000 von ihren Titeln als digitale Bücher über die Internetseite Scribd veröffentlichen und verkaufen (www.scribd.com). Die minimalen Auflagen von... //weiterlesen
Ansichten: 1011
0

Beamer

Die Umstellung von der Dia- auf die digitale Projektion ist in deutschen Hörsälen inzwischen weitgehend abgeschlossen. Die Unkenrufe der Traditionalisten, wir würden damit freiwillig und ihn Not ein Medium abschaffen, das bessere Resultate liefert als das neue, verhallten weitgehend ungehört. Das ist eigentlich erstaunlich. Denn so ganz falsch ist der Einwand nicht. Das mit dem Beamer projizierte Bild ist zwar entschieden heller und... //weiterlesen
Ansichten: 2157
0

Noch einmal zum Urheberrecht

Die Diskussion um open access/ online-Veröffentlichungen/ Urheberrecht ist bisher vornehmlich im Hinblick auf pragmatisch-rechtlich-technologische Perspektiven geführt worden. Dabei würde es sich anbieten, Autorschaft mit ihren Assoziationen von individuell geprägter Hervorbringung originären Wissens, die letztlich im modernen Urheberrecht gemündet sind, einmal etwas grundsätzlicher zu betrachten, um damit einen anderen Blick auf... //weiterlesen